In der Filmbranche gibt es kaum etwas Besseres wie gute Martial-Arts-Filme. Nicht nur, dass in solchen Filmen Stars wie Bruce Lee, Jackie Chang, Donnie Yen und Jet Li auftreten. Dazu bestechen die Filme durch erstklassige Szenen, die einfach in Erinnerungen bleiben werden. Im Folgenden wurden ein paar der besten Martial-Arts-Filme dargestellt, die Sie sich unbedingt ansehen sollten.

Enter the Dragon

Enter the Dragon bzw. Der Mann mit der Todeskralle ist ein fast schon legendärer Film aus dem Jahr 1973 und gilt als der erste Martial-Arts-Film, der in Amerika veröffentlicht wurde. Der Film ist aber nicht nur ein echter Hammer für Fans von rauen und unerbittlichen Kämpfen ums Überleben. Enter the Dragon ist der bekannteste Film, in dem Bruce Lee als Hauptdarsteller auftrat. Da Bruce Lee nur drei Wochen vor der Erstveröffentlichung des Films starb, ist Der Mann mit der Todeskralle eigentlich das Vermächtnis DER Kung-Fu-Legende.

Im Film nimmt Lee, der von Bruce Lee gespielt wird, an einem Kampfsportturnier auf einer geheimnisvollen Privatinsel teil. Der Veranstalter Han sollte angeblich in Drogengeschäfte und Frauenhandel verwickelt sein, und dazu noch wurde Lees Schwester von einem der Hans Mitarbeiter in den Selbstmord getrieben. Der Film besteht aus einer Abfolge von Turnierkämpfen und geheimen Ermittlungen des jungen Lees auf der Suche nach den Geheimnissen und Intrigen der Insel. Mag sein, dass der Film mehr als 40 Jahre alt ist – trotzdem gehört er aber zu den Klassikern, die man einfach einmal im Leben oder mehrere Male sehen sollte.

Da Bruce Lee zu einer Film-Legende wurde, sollte noch der Film Todesgrüße aus Schanghai erwähnt werden. Fist of Fury erschien ein Jahr vor dem Enter the Dragon und ist so wie sein Nachfolger ein mit Action vollgepackter Film. 

Ong-Bak

Es ist aber nicht nur Amerika, das gute Martial-Arts-Filme hervorgebracht hat. Ong-Bak ist ein thailändischer Film, in dem auf keinen Fall an atemberaubenden Kampfszenen fehlt. Da der Film im Jahr 2003 erschien, erwartet Sie auch deutlich bessere Grafik und Soundeffekts, die allen Fans von Kampfkünsten gefallen werden. Im Film kämpft sich der Hauptheld Ong-Bak (dargestellt von Tony Jaa) durch eine geheimnisvolle Unterwelt Thailands, um sein Dorf vor einem grausamen Schicksal zu retten. Für größere Authentizität sorgt auch der Hauptdarsteller Tony Jaa, der alle Stunts selbst machte.

Yip Man

Der Film Yip Man ist nur einer in der Reihe der vier Filme, die die Geschichte von Ip Man, dem legendären Gründer von Wing Chun, darstellen. Der letzte Film, also Yip Man 3 erschien im Jahr 2016 und ist ein wahrer Genuss für jeden Fan von aktionsreichen Szenen. Das Besondere an dem dritten Film ist, dass Ip Man (gespielt von Donnie Yen) mit Mike Tyson kämpft, der im Film einen korrupten Bauspekulanten spielt. Die beiden liefern sich einen epischen Kampf aus, der Ihnen auf keinen Fall entgehen sollte.

Mag sein, dass die obenerwähnten Filme zu wahren Schätzen gehören. Trotzdem sollten in diesem Bezug aber noch Filme wie Drunken Master oder Muay Thai Warrior erwähnt werden. Vergessen Sie aber nicht auf die Filmkarriere von Jackie Chang oder Jet Li.